Informationsveranstaltungen zur Wahl der Wahlpflichtfächergruppen

Auch dieses Jahr hatten sich wieder zahlreiche Schüler höherer Jahrgangsstufen bereit erklärt, ihre persönlichen Erfahrungen mit der von ihnen gewählten Wahlpflichtfächergruppe den Sechstklässlern als Entscheidungshilfe weiterzugeben. Am Dienstag, dem 21.03. durchliefen alle sechsten Klassen einen Infovormittag, wo sie zunächst von Beratungslehrer Christian Schön im Allgemeinen und nachfolgend von den Fachbetreuern (Herrn Ringer, Herrn Grüssner, Frau Zitzmann und Herrn Eichinger) und freiwilligen Schülern im Speziellen über die vier zur Auswahl stehenden Zweige I, II, IIIa und IIIb informiert wurden. Danach folgte noch ein Block in dem die Schüler von Herrn Luschner alles Wesentliche über den bilingualen Erdkundeunterricht erfuhren.  

Am nächsten Tag bekamen dann die Eltern der Sechstklässler bei Abendveranstaltung die Gelegenheit, sich ein umfassendes Bild über die verschiedenen Wahlpflichtfächergruppen zu verschaffen. ZwRSK Michael Brunner zeigte den Eltern die verschiedenen Möglichkeiten des schulischen Werdegangs an unserer Schule und der sich anschließenden Weiterbildungsmöglichkeiten auf. Dabei wurde auch darauf hingewiesen, dass alle vier Fächergruppen das gleiche Anforderungsniveau besitzen und alle Zweige zur rechtlich gleichen mittleren Reife führen. Die geplante Tablet-Klasse war dabei natürlich Teil des Vortrags. Über die Möglichkeit den Erdkundeunterricht auf Englisch abzuleisten referierte Peter Luschner.  

Nach dieser 30-minütigen Einführung im Plenum in der neuen Aula konnten sich die Eltern im Anschluss über jede einzelne Wahlpflichtfächergruppe gezielt informieren. Dazu hatten die oben genannten Fachbetreuer unter tatkräftiger Unterstützung von Freiwilligen aus den Reihen der Schülerschaft einen speziellen Infoteil vorbereitet. 

Parallel zu diesem Infoteil bestand für Eltern die Gelegenheit sich im persönlichen Gespräch mit ZwRSK Brunner, RSD Schall oder BerR Schön beraten zu lassen. Auch die Klassenleiter der sechsten Klassen (Frau Poß, Frau Reis, Frau Semm, Herr Zintl und Herr Mölter) standen den Eltern für Fachgespräche zur Verfügung.  

Allen Beteiligten gilt ein herzlicher Dank für ihr Engagement!

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed